Andau


Inmitten der unendlichen Weite der „burgenländischen Puszta“ liegt die Nationalparkgemeinde Andau. Rundum erstreckt sich, soweit das Auge reicht, eine Ebene, die durch das günstige Klima landwirtschaftlich vielseitig genutzt wird. Man fährt kilometerweit an furchtbaren Feldern vorbei, auf welchen man die verschiedensten Kulturen, wie Getreide, Gemüse- bis hin zum Weinanbau, vorfindet. Die zahlreichen Sonnentage lassen den Rebensaft bis zu seiner ausgezeichneten Qualität reifen.
www.andau-gemeinde.at

Seehöhe: 116m
Fläche: 47,43 km²
Einwohner: 2.514

(Stand 01. Jan 2015)